Nähgarn Test 2020: Die besten Nähgarne im Vergleich.

Willkommen bei unserem großen Nähgarn Test 2020. Wir werden Ihnen dabei helfen das beste Nähgarn für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Im ersten Teil dieser Seite finden Sie einen Vergleich der besten Nähgarne. Darauf folgt ein ausführlicher Ratgeber rund um Nähgarne inkl. Auswertung aller aktuellen Nähgarn Tests.

Die 10 beliebtesten Nähgarne.

Nähgarn SOLEDI Set Mit 60 Verschiedenen Farben und 16 Nadeln, Hochwertiger Nähgarn aus Polyester, Nähzeug-Set
  • Hochwertig: Alle Nähgarne sind aus hochwertigem Polyestermaterial hergestellt und brechen nicht so leicht, besonders gut zum Nähen. Mit überlegener Festigkeit und Haltbarkeit ist es farbecht,...
  • Weit anwendbar: Mit ausgezeichneter Zugfestigkeit, ideal zum Steppnähen, Nähen mit der Hand, Nähen mit der Maschine, Kreuzstich, Häkeln, Sticken, Weben und anderem Wohnaccessoire, kann Ihre...
  • Geeignet für alle Geschicklichkeit: Praktisch und benutzerfreundlich, Sie müssen sich keine Sorge um Ihr Geschicklichkeit machen. Das Nähzeug kann sowohl Anfänger als auch Profis treffen.
Angebot
Gütermann Nähgarn, 20 Farben, 20x 100m
  • PRODUKTINFORMATION: praktisches Set aus den meistgebrauchten Basic-Farben für einen Vorrat
  • ein idealer Faden für alle Maschinen- und Handnäharbeiten | für Schließ- und Steppnähte | Overlocknähte | Knopflöcher | Zier- und Dekorative Nähte
  • BESCHAFFENHEIT: elastisch | reißfest | koch- und bügelfest | chemisch reinigungsbeständig
Gütermann Garn Mara 120 Allesnäher Nähgarn Polyester 1000m Nähmaschinengarn UV Beständig Creme
  • Mara 120 - besonders brillianter Faden mit seidenähnlichem Glanz in Creme bzw. Rohweiß
  • Für Schließ- und Haltenähte bei feinen und mittleren Gewebequalitäten sowie Maschenwaren. Ferner für Bade-, leichte Sport-, Freizeit und Berufsbekleidung
  • Höchst gleichmäßige sehr haltbare und strapazierfähige Nähte
Ackermann Nähgarnbox, Polyester, Weiß, 23 x 20 x 7.5 cm
  • 36x Rollen á 200m in verschiedenen Farben, Nähgarn-Sortiment, Qualitätsgarn
  • handlich verstaut in Box (schwarz/ dunkel) mit zwei Ausziehfächern
  • Material des Nähgarns: 100% Polyester
Angebot
Alzetta Nähgarn-Sortiment-Set 64-teilig Syngarn 100% Polyester Nähmaschinengarn
  • 64 Teile
  • in stabiler Aufbewahrungsbox mit Deckel
  • schöne Farben
Mitening Nähset mit 183-Teilig er Nähzubehör, Nähgarn Set 38 Spulen Faden 135m Großformat Premium Näh mit Tragetasche, Komplettes Nähkästchen für Anfänger Reisende Verwandte und Freunde
  • Bunte und lang haltende spulen, nähzeug enthält eine auswahl an 38 verschiedene Farben von Fadenspulen, es gibt 135m zusätzlichen Faden jeder Farbe für zusätzlichen Gebrauch und optimale...
  • Nähzubehör sind sehr viele Garnrollen erhalten, sowie sortierte Nähnadeln, Edelstahl Schere, Plastik Nadel-Einfädler, Knöpfe, Stifte, Perlennadeln, Stecknadeln, Fingerhüte, ein Nahttrenner,...
  • Leicht und tragbar, die man in einer Schublade deponieren oder mitnehmen kann. Ordentlich, sauber, kein Durcheinander mehr. Damit kann man wirklich "mal eben" ein Loch stopfen oder eine Naht zunähen,...
Angebot
Gütermann Nähgarn, Polyester, Mehrfarbig, 16x2.3x6.8 cm
  • 4x Weiß und 3x Schwarz, 100m Rollen Polyesterfaden .
  • Geeignet für alle Materialien und Nähte.
  • Reißfest und außergewöhnliche Verschleißfestigkeit .
Angebot
Gütermann Creativ 734006-3 Nähgarn, Mehrfarbig, 10 x 100m
  • Hochwertiges Set aus 10 Spulen Allesnäher je 100 Meter Garn für alle Stoffe und Nähte in tollen leuchtenden Farben
  • Zum Nähen mit der Nähmaschine und von Hand, für Schließ- und Steppnähte, für Overlock- und Safetynähte
  • Nähmaschinengarn Elastisch, schrumpffrei, reißfest

Nähgarn Ratgeber

Nähgarn gibt es für unterschiedliche Stoffe. Auf diese Weise können Sie immer das passende Nähgarn auswählen. Garne in hochwertiger Qualität kosten um zwei Euro. Wenn Sie Nähgarn kaufen möchten, ist nicht nur die Farbe ein Auswahlkriterium, auch die Stärke des Garns ist wichtig.

Beim Nähen sollten Unter- und Oberfaden in gleicher Stärke gewählt werden. Nähgarn ist nicht ausschließlich dazu da, um etwas zu reparieren oder zu erschaffen, sondern kann auch genutzt werden, um Highlights auf Bekleidung zu setzen, die sich dann von der Masse abhebt.

Welche Nähgarne stehen zur Auswahl?

Da es unterschiedliche Stoffe gibt, unterscheidet sich auch das Nähgarn dementsprechend. Gefertigt wird Nähgarn aus verschiedenen Materialien. In der Regel ist das Gros jedoch aus Polyester.

Beachten Sie:

Das Nähgarn sollte zu Ihren Stoffen passen. Wenn Sie etwas aus Polyester nähen möchten, sollte das Nähgarn ebenfalls aus Polyester sein, um zu harmonieren.

Polyester Nähgarn

Nähgarn aus Polyester ist reißfest, weil es elastischer ist als Nähgarn aus Baumwolle. Es ist möglich, dass Baumwollfasern beigemischt sind. Zudem gibt es Nähgarn aus Polyester, das als Allesnäher bekannt ist. Mit diesem können Sie alle Stoffe vernähen.

Nähgarn gibt es in verschieden Farben, Materialien und Stärken.

Nähgarn aus Baumwolle

Nähgarn aus Baumwolle wird für Baumwollstoffe verwendet. Es ist nicht so elastisch wie Polyestergarn, was dafür sorgt, dass dieses Garn schnell reißen kann. Darüber hinaus steht mercisiertes Garn aus Baumwolle bereit. Da es in Natronlauge getränkt wurde, ist es flatter, gleitfähiger, reißfester und glänzt schön.

Nähgarn aus weiteren Materialien

Es gibt jedoch nicht nur Nähgarn aus Polyester und Baumwolle, sondern auch aus anderen Materialien.

  • Nylongarn
  • Metallic-Garn
  • Seidengarn
  • Gummigarn
  • Effektgarn
  • Viskosegarn
  • Knopflochgarn
  • Stickgarn

Nylongarn ist vor Wasser geschützt. Es eignet sich speziell für Sportkleidung oder wetterfeste Kleidung. Metallic-Garn ist mit metallischen Elementen versehen. Dazu brauchen Sie eine besondere Nadel. Seidengarn glänzt etwas und ist ebenso empfindlich wie Seide selbst. Gummigarn besteht aus Gummi und wird in der Regel als Unterfaden eingesetzt. So erzielen Sie elastische Effekte, zum Beispiel, wenn etwas gesmokt werden soll. Effektgarn ist strapazierfähig und besteht aus Baumwolle und Polyester. Damit setzen Sie Highlights.

Viskosegarn sieht aus wie Baumwollgarn. Allerdings ist es weicher und leichter. Knopflochgarn ist reißfest und dicker und eignet sich für feste Stoffarten. Stickgarn glänzt leicht und kann für Stickereien genutzt werden.

Die Preise für Nähgarn

Wenn Sie hochwertiges Nähgarn einsetzen möchten, müssen Sie es dementsprechend bezahlen. Eine Rolle in guter Qualität kostet um zwei Euro. Günstigeres Nähgarn gibt es ebenfalls. Am besten ist, Sie testen, mit welchem Nähgarn Sie am besten arbeiten können.

Es gibt auch komplette Sets, die Sie je nach Anforderung auswählen können. Je nach Ausstattung kosten diese Sets zwischen 30 und 60 Euro. Empfehlenswert ist es jedoch, hochwertiges Nähgarn zu verwenden, denn günstige Varianten reißen viel schneller.

Passendes Nähgarn auswählen

Es gibt verschiedene Kriterien, anhand derer Sie Ihr Nähgarn auswählen können.

Die Farbe

Es gibt eine Vielzahl an farbigen Nähgarnen. Wenn Ihre Auswahl an Nähgarn groß ist, finden Sie schneller das passende für Ihre Stoffart. Vergleichen Sie das Nähgarn mit dem Stoff, um so die richtige Farbe zu finden. Sie möchten nicht, dass die Nähte sichtbar sind? Dann wählen Sie ein Nähgarn im selben Farbton wie Ihr Stoff. Gemusterte Stoffe können mit allen vorhandenen Farben vernäht werden. Damit setzen Sie Akzente.

Darüber hinaus gibt es Stoffe, denen eine Farbnummer zugewiesen wurde. Alternativ können Sie diese Nummer auch beim Anbieter in Erfahrung bringen. Damit finden Sie schneller das geeignete Nähgarn. Diese verfügen häufig über eine Kennzeichnung, mit welchen Farbnummern sie harmonieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Santiuste Iñurrieta (@lalillyherzileien) am

Die Garnstärke

Neben der richtigen Farbe sollten Sie auch die korrekte Stärke des Nähgarns auswählen. Unter- und Oberfaden sollten dieselbe Stärke aufweisen. Soll dicker Stoff vernäht werden, wählen Sie dickes Nähgarn aus, bei dünnem Stoff entscheiden Sie sich für dünnes Nähgarn.

Die Stärke bezeichnet die Fadendicke. Niedrige Stärken stehen für dickes Nähgarn. Polsterstoffe nähen Sie mit Nähgarn in der Stärke 30, weil diese besonders stark sind. Nähgarn in Stärke 50 eignet sich für Bekleidung und ist etwa mittelstark.

Die Qualität von Nähgarn

Der Preis ist nicht unbedingt ein Maßstab für die Qualität von Nähgarn. Sehr günstiges Garn ist jedoch ein Indikator für eher minderwertige Qualität. Das Nähgarn herzustellen ist mit einem langwierigen Prozess verbunden. Dieser Prozess befindet sich in einer permanenten Weiterentwicklung, damit die Qualität des Garns sich den Anforderungen moderner Nähmaschinen angleichen kann. Dazu werden das Zwirn- oder Spinnverfahren eingesetzt. Es gibt noch Filamentgarn, bei dem beide Verfahren kombiniert werden.

Vorsicht vor schlechter Qualität:

Schlechte Qualität erkennen Sie schnell, sobald Sie die Garnrolle anfassen und etwas abwickeln. Lassen Sie diesen Teil hängen und schauen Sie zu, was passiert. Dreht sich der Faden um die eigene Achse, löst er sich auf. Das ist ein eindeutiges Zeichen für schlechte Qualität.

Das liegt daran, dass die Drehungen bei der Herstellung nicht gut ausbalanciert sind. Möchten Sie einen solchen Faden in das Nadelöhr einfädeln, kann das eine große Herausforderung sein. Auch wenn Sie winzige Knoten auf dem Nähgarn erkennen, sollten Sie lieber ein hochwertigeres kaufen, denn das sieht am fertiggestellten Kleidungsstück nicht gut aus.

In solchen Fällen lohnt es sich, etwas mehr Geld für Nähgarn auszugeben, denn die Qualität erkennen Sie stets am fertigen Produkt.

Gesponnene Garne sind nicht so gleichmäßig wie Filamentgarne. Hier kommt es auf die Anzahl der Schwankungen, denn je niedriger sie sind, umso hochwertiger ist das Nähgarn. Sobald die Dicke des Garns nicht gleichmäßig ist, wirkt die Naht nicht mehr sauber, sondern eher unruhig.

Wie bereits erwähnt, können die meisten Näher auf Nähgarn in unterschiedlicher Qualität zugreifen. Diese können Sie sehr gut miteinander vergleichen, wenn Sie verschiedene Fäden unter dem Mikroskop betrachten. Hier trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Auf diese Weise können Sie minderwertiges Nähgarn ausschließen und verbannen.

Video: Welche Nähnadel und welches Nähgarn

Nähgarn aus welchem Material?

Wie gut ein Nähgarn ist, hängt von seinem Material ab. Da kann der Herstellungsprozess noch so hochwertig sein, die Fasern jedoch zu kurz sind. So können Sie nicht optimal miteinander versponnen werden. Längere Fasern sind deshalb teurer, dafür halten Sie jedoch ein Nähgarn in hoher Qualität in den Händen, das nicht fusselt, weil der Faden glatt ist.

Mercisiertes Nähgarn aus Baumwolle ist noch glatter und lässt sich noch besser verarbeiten. Baumwollgarn eignet sich am ehesten sich für Baumwollstoffe. Allesnähergarn ist aus Polyester gefertigt und sehr reißfest. Deshalb ist dieses Nähgarn besonders empfehlenswert, wenn Sie sicher sein wollen, dass es nicht reißt. Polyestergarn gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Qualitäten.

Nähgarn für welchen Einsatzbereich?

Ob Sie dickes, dünnes, raues oder glattes Nähgarn benötigten, hängt von Ihrem Stoff ab. Mit dem richtigen Nähgarn können Sie Overlocken, Nähen, Quilten oder Sticken. Informieren Sie sich jedoch vor der Auswahl eines Nähgarns über seine Eigenschaften, damit Sie auch sicher das richtige verwenden, damit Ihr Projekt optisch ansprechend ist und lange haltbar bleibt.

Welche Möglichkeiten gibt es, Nähgarn zu kaufen?

Nähgarn können Sie in Online-Shops im Internet, aber auch in einem Fachladen vor Ort in Ihrer Nähe kaufen. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Unserer Meinung nach überwiegen jedoch die Vorteile der Online-Shops, da Sie Ihnen viel Arbeit und Zeit ersparen.

Sie können Ihr Nähgarn am Computer auswählen und brauchen dazu Ihre Wohnung nicht zu verlassen. Zudem wird es zu Ihnen nach Hause geliefert.

Nähgarn Testberichte von Verbraucherportalen.


Neben unserem Praxis-Test zu Nähgarn, möchten wir Ihnen auch eine Überblick über weitere Nähgarn Tests geben. Daher haben wir uns einige Verbraucher-Webseiten angesehen:

Organisation / HerausgeberTest vorhanden?TestsiegerErscheinungsdatumDetails
HAUS & GARTEN TESTNein
Stiftung WarentestNein
ETM TESTMAGAZINNein
konsument.atNein
ökoTestNein