Nähmaschine: Test, Ratgeber & Vergleich 2018.

Ganz einfach die beste Nähmaschine finden! Wir werden Ihnen dabei helfen die richtige Nähmaschine für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Was finden Sie auf dieser Seite?

  • Die besten Nähmaschinen im Vergleich: hier.
  • Welche Nähmaschine ist für Sie geeignet?: hier.
  • Eine Übersicht & Vergleich über alle Arten von Nähmaschinen: hier.
  • Einen Ratgeber für den Kauf ihrer Nähmaschine (In Stichpunkten und in Ausführlich): hier.
  • Wer hat außerdem einen Nähmaschine Test durchgeführt  (Verbraucherportale): hier.
  • Liste der Bestseller (die 10 meistverkauftesten Nähmaschinen): hier.

6 der besten Nähmaschinen im Vergleich.

Bild
W6 WERTARBEIT N 3300 Computer-Nähmaschine (Nähen, Patchen, Quilten (120 Programme)) weiß
Kundenbewertung
Preis
279,00 EUR
Zum Shop
Bild
Brother CS10 Computer-Nähmaschine (40 Stiche)
Kundenbewertung
Preis
152,44 EUR
Zum Shop
Bild
W6 Nähmaschine N 1235/61 Freiarm Super Nutzstich-Nähmaschine mit 10 Jahren Garantie
Kundenbewertung
Preis
149,00 EUR
Zum Shop
Bild
Carina Professional Nähmaschine mit Zubehör
Kundenbewertung
Preis
268,96 EUR
Zum Shop
Details
Bild
W6 WERTARBEIT W6 N 1135 Nähmaschine - Freiarm Super Nutzstich-Nähmaschine (19 Programme) - 10 Jahre Garantie
Kundenbewertung
Preis
119,00 EUR
Zum Shop
Bild
Singer 2250 Tradition Nähmaschine
Kundenbewertung
Preis
119,85 EUR
Zum Shop

1. W6 WERTARBEIT N 3300 Computer-Nähmaschine

W6 WERTARBEIT N 3300
  • Näh- / Stickmaschine, W6 N 3300 exklusive - zur Stickmaschine erweiterbar
  • 120 Programme (Nähen, Sticken, Patchen, Quilten)
  • Automatische Vernähfunktion und Fadenspannung, Nähen ohne Fußanlasser möglich

Video Praxis-Test

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Experteneinschätzung
Für wen ist dieses Produkt geeignet? | Vor und Nachteile
Testberichte
Fragen und Antworten
Kundenmeinungen

2. Brother CS10 Computer-Nähmaschine

Angebot
Brother CS10
  • 40 Nähprogramme
  • Ein-Stufen-Knopflochautomatik
  • Schlanker Freiarm
Video Praxis-Test

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Experteneinschätzung
Für wen ist dieses Produkt geeignet? | Vor und Nachteile
Testberichte
Fragen und Antworten
Kundenmeinungen

3. W6 WERTARBEIT N 1235/61 Nähmaschine

Video Praxis-Test

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Experteneinschätzung
Für wen ist dieses Produkt geeignet? | Vor und Nachteile
Testberichte
Fragen und Antworten
Kundenmeinungen

4. Carina Professional Nähmaschine

Carina Professional
  • 206 Stichprogramme; 11 Knopflochvarianten, Nähen von Buchstaben und Zahlen möglich
  • Automatischer Nadeleinfädler und automatische Fadenspannung
  • 5 Jahre Garantie

Video Praxis-Test
Experteneinschätzung
Für wen ist dieses Produkt geeignet? | Vor und Nachteile
Testberichte
Fragen und Antworten
Kundenmeinungen

5. W6 N 1135 Nähmaschine

W6 N 1135
  • Freiarm-Super-Nutzstich-Nähmaschine
  • 19 Nähprogramme, Grad-, Zickzack-, elastischer Blind-, Dessous- und Dekostich
  • Gerad- und Zickzacknaht, Spezial-Overlockstich, Gesäßnaht
Video

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Experteneinschätzung
Für wen ist dieses Produkt geeignet? | Vor und Nachteile
Testberichte
Fragen und Antworten
Kundenmeinungen

6. Singer 2250 Tradition Nähmaschine

Angebot

Singer 2250 Tradition
  • 10 Nähprogramme
  • Stichlänge max. 4,2 mm
  • Stichbreite max. 4,4 - 4,5 mm
Video Praxis-Test

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Experteneinschätzung
Für wen ist dieses Produkt geeignet? | Vor und Nachteile
Testberichte
Fragen und Antworten
Kundenmeinungen

Nähmaschine Test: Testberichte von Verbraucherportalen.

Neben unserem Praxis-Test zu Nähmaschinen, möchten wir Ihnen auch eine Überblick über weitere Nähmaschinen Tests geben.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?Erscheinungsdatum
ndr.deJa10/2017
srf.chBrother Innovis NV 55Ja10/2017
ETM TESTMAGAZINPfaff Hobby 1142Ja2/2015
TestFazit.deCarina PremiumJa11/2014
Stiftung WarentestBrother Innov-is 30Ja2/2011
PC ProfessionellBrother Innov-is 4000*Ja5/2007

(Stand: 11.06.2018) *Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um den „Testsieger“, sondern um ein Produkt aus einem Einzeltest.

Nähmaschien Test von Stiftung Warentest

Informationen zum Test von Stiftung Warentest:

  • xxx

Ergebnis:

  • xxx

Ratgeber

Table of Contents

Welche Nähmaschine ist für Sie geeignet?


Bevor die Nähmaschine angeschafft wird, sollten Sie sich darüber klar sein, welche Erwartungen Sie an die Maschine haben beziehungsweise, welche Arbeiten Sie mit der Maschine umsetzen wollen. Als Einsteiger sollten Sie sich in jedem Fall für eine kompakte Nähmaschine mit nicht zu vielen Leistungen entscheiden, um zunächst mit der Bedienung einer Nähmaschine und dem erstellen von gerade Nähten vertraut zu werden.

Möchten Sie sich mit Stickereien beschäftigen, sollte die Maschine ein umfassendes Stickprogramm beinhalten. Für die Verarbeitung von Leder und Jeansstoffen sollten Sie sofort auf eine sehr motorstarke Maschine setzen. Je länger sie bereits mit dem Nähen vertraut sind, umso mehr Leistungen sollte die Maschine erbringen, denn dann erfüllen einfache Maschinen nicht mehr Ihre Bedürfnisse.

Tipp für Einsteiger:

Als Einsteiger kann es durchaus lohnend sein, sich zunächst auf eine einfache Maschine festzulegen und mit steigenden Fähigkeiten einen Austausch vorzunehmen und auf ein leistungsstärkeres Modell zu setzen. Beachten Sie zudem die weiteren Tipps für Einsteiger aus dem Nähmaschine Test.

Für jeden die richtige Nähmaschine


Nähmaschine für Kinder

Nähmaschine für Kinder Junge Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt mit einer echten Nähmaschine nähen.

Da Kinder mit den klassischen Nähmaschinen oft überfordert sind, was ihr Gewicht, ihre Nähgeschwindigkeit und auch die Sicherheit angeht, haben sich Hersteller inzwischen auf die Produktion von speziell auf den kindlichen Bedarf abgestimmten Nähmaschinen ausgerichtet.

Eine Kindernähmaschine ist meist kleiner als die klassischen Erwachsenenmaschinen. Die Maschinen für Kinder weisen weniger Gewicht auf zudem sind auch Sicherheitsmaßnahmen eingebaut wie beispielsweise der Fingerschutz. Dazu ist mit diesen Maschinen ein langsamer Nähvorgang umsetzbar, damit Kinder nicht mit der Geschwindigkeit der Maschine überfordert werden.

Nähmaschine für Anfänger

Nähmaschine für Anfänger Anfänger die eine günstige Nähmaschine möchten, sollten auf eine simple Mechanischen Nähmaschine zurückgreifen.

Wer sich als Anfänger eine Nähmaschine zulegen möchte, sollte überlegen, was überhaupt beim Nähen geplant ist und den Nähmaschine Test einbeziehen.

Sollen eher Reparaturarbeiten an Kinderkleidung umgesetzt werden, sollen kleine Sachen wie Tischsets oder Tischdecken genäht werden, geht es um das Nähen von Kleidung oder sind es auch oft schwere Stoffe wie beispielsweise Jeans, die bewältigt werden sollen? Jetzt mehr erfahren zu Nähmaschine für Anfänger.

Nähmaschine für Fortgeschrittene

Nähmaschine für Fortgeschrittene Wer häufig eine Nähmaschine gebraucht sollte auf einen hochwertigen Allrounder zurückgreifen.

Wer im Nähen bereits fortgeschrittene Kenntnisse hat, hat auch gewisse Ansprüche an die Nähmaschine und ihre Leistungen. Das kann bedeuten, dass nicht nur einfache Nähte umsetzbar sein sollen, sondern dass die Nähmaschine beispielsweise auch spezielle Nähte beherrschen muss.

Dazu kann der Bedarf bestehen, viele verschiedene Stoffqualitäten zu verarbeiten. Auch besteht der Anspruch, dass möglicherweise Stickereien oder Dekonähte auf den genähten Modellen angebracht werden.

Hinweis:

Eine Nähmaschine für Fortgeschrittene sollte  einige Leistungen aufweisen und eine der wichtigsten besteht darin, dass sie über einen leistungsstarken Motor verfügt, der möglichst viele Stoffqualitäten auch in festerer Form bewältigen kann.

Nähmaschine für Profis

Nähmaschine für Profis Für Profis kommt ein hochwertiger Alleskönner oder eine auf ein Gebiet spezialisierte Nähmaschine infrage.

Soll es die Nähmaschine für den Profi sein, dann muss diese sich als sinnvoll für den Dauereinsatz erweisen. Das heißt, dass sie auch lange Laufzeiten von der Motorleistung her bewältigen muss. Dazu sollte hier auch der Energiebedarf, den die Maschine hat, berücksichtigt werden, denn bei langen Einsätzen sollte sie wirtschaftlich arbeiten.

Dazu muss diese Maschine eine perfekte Verarbeitungsqualität liefern und eine hohe Leistungsstärke mitbringen. Die Ausstattung mit mehreren Nähgarnspulen sollte möglich sein. Viele Arten von Nähten und zahlreiche Nähprogramme für verschiedene Arbeiten müssen ebenso selbstverständlich sein wie auch die leichte Einstellung der einzelnen Programme, um die Arbeiten schnell umzusetzen.

Die besten Nähmaschine-Typen im Vergleich.


Ganz gleich, ob Sie eine Overlock Nähmaschine, eine Computer Nähmaschine, oder vielleicht eine Handnähmaschine suchen, auf Stoffarbeit.com bietet wir neben Tests zu herkömmlichen Nähmaschinen auch zahlreiche weitere Vergleiche.

Mechanischen Nähmaschine

Nähmaschine Test & VergleichBei herkömmlichen mechanischen Nähmaschine handelt es sich um elektrisch über ein Fußpedal betriebe Nähmaschine. Wie wir Sie im Oberen teil unseres Nähmaschinen-Tests schon vorstellt haben.

Mechanisch einstellen muss man allerdings die einzelnen Stiche arten sowie deren Länge und Breite. Dies kann man meist über einen Hebel oder ein Rädchen an der mechanischen Nähmaschine machen.

Mechanische Nähmaschine sind für einfache Arbeiten gut geeignet und zu einem günstigen Preis erhältlich.

Vorteil:

  • Recht günstig mit guter Qualität erhältlich.
  • Einfach zu bedienen auch für Starter.

Nachteil:

  • Komplizierte Projekte könne einfache mechanische Nähmaschinen an ihre Grenze bringen.

Computer Nähmaschine

Bernette Sew&GO 8 Computer-Nähmaschine mit 197 Programmen - Nähen, Patchen, Quilten - 1Eine Computer Nähmaschine verfügt über eine höhere Stichauswahl als die mechanische Nähmaschine. Dazu verfügt sie oftmals über viele Extras.

Die Besonderheit der Maschinen liegt darin, dass sie mittels Knopfdruck oder einfacher Touch-Funktion die Auswahl der Stiche ermöglichen und dabei die Nadeln jeweils eigenständig in die richtige Position bringen.

Der Nähmaschine Test bringt Aufschluss, welche Maschine empfehlenswert ist.

Vorteil:

  • Viele Funktionen und Sticharten.
  • Zeitersparnis vorab programmierung.
  • Erleichtert komplizierte Näharbeiten.
  • Viele Programme & Sticharten möglich.

Nachteil:

  • komplizierter zu bedienen als manuelle Maschinen
  • Der Anschaffungspreis ist recht hoch.

Overlock Nähmaschine

Singer Overlock Nähmaschine Professional 5 - 1
Mit der Overlock Nähmaschine kann in einem Arbeitsschritt eine Naht zusammengenäht, versäubert und der Stoffrest präzise abgeschnitten werden. So ist eine sehr zeitsparende Arbeit und die professionelle Erstellung von Nähten möglich.

Vorteil:

  • Viele Arbeiten in einem Arbeitsgang.
  • Hohe Nähgeschwindigkeit.
  • Perfekt für elastische Nähte (Jersey oder Badehose).
  • Verschiedene Nähte möglich (flach oder glatt).
  • Es sind bis zu fünf Fäden beim Einspannen möglich.
  • Einstellung der Fadenlänge sowie Spannung möglich.
  • Kein Kräuseln der Naht.

Nachteil:

  • Recht kompliziertere Bedienung.
  • Nicht für alle Stoffe geeinigt.
  • Knopflöcher können nicht genäht werden.
  • Stopfen ist ebenfalls nicht möglich.
  • Nähen von Kurven und Ecken sehr problematisch.
  • Anschaffungskosten sind höher als bei normaler Nähmaschine.

Coverlock Nähmaschine

Janome Cover Pro 2000 CPX - Coverlock im Exklusivpaket mit Vollkaskoschutz by Zurich, Freiarm Coverlock Nähmaschine - 1Die Coverlock Nähmaschine ist vergleichbar mit der Overlockmaschine. Allerdings gibt es bei den zwei Maschinentypen zwei wesentliche Unterscheidungspunkte.

Mit der Coverlock kann nicht nur an der Stoffkante, sondern auch in der Mitte des Stoffes gearbeitet werden.

Die Coverlock ist nicht mit Messer ausgetattet und schneidet den Stoff somit nicht direkt, sondern näht anstelle dessen eine mittige Naht. Die Coverlock verfügt auch über schöne Zierstiche, die die Overlockmaschine nicht bietet.

Vorteil:

  • Zusätzliche Zierstiche zur Overlock
  • Professionelle Erstellung von Cover- oder Ziernähten.
  • Effiziente Arbeitsweise
  • Schnelles Vernähen von Jersey Stoffen.
  • Erschaffung von professionellen Looks.
  • Die allgemeine Näharbeit wird erleichtert.
  • Erwirkung einer fundamentalen Zeiteinsparung.
  • Eine hohe Langlebigkeit der Geräte.

Nachteil:

  • Die Geräte können hochpreisig sein, gemäß Nähmaschine Test.
  • Die Nutzung bedarf einiges an Anwendungsgeschick.

Reisenähmaschinen / Mini Nähmaschine

Tourwin Mini Nähmaschine Portable Nähen 2-Speed Nähmaschine für Hausarbeit Reise Anfänger UK Stromversorgung mit EU Konverter - 1Die Besonderheit dieser von Mini Nähmaschine liegt darin, dass sie eine besonders kompakte Bauart hat und sich deshalb sehr gut für die Reise eignet.

Die Leistungen der Maschine sind allerdings eingeschränkt und sie ist eher für schnelle Reparaturarbeiten als für die Erstellung von größeren Stücken geeignet.

Vorteil:

  • Hat eine kompakte Größe.
  • Ist einfache in der Bedienung.
  • Hat ein geringes Gewicht.
  • Ist leicht zu transportieren.
  • Läst sich schneller Aufbau.
  • Verfügt oft über verschiedene Stichprogramme.
  • Ist praktisch für unterwegs.

Nachteile:

  • Es  können nur leichte Stoffe berarbeitet werden.
  • Bei Batteriebetrieb ist keine wiederaufladbarer Akku verwendbar.
  • Verfügt nur über eine geringe Leistung.

Handnähmaschine

Arespark Manuell Nähmaschine Micro Tragbar Home Haushalt Reiseanleitung - 1Die Handnähmaschine ist für die Umsetzung kleinerer Näharbeiten konzipiert, beispielsweise die Reperatur einer gerissenen Naht.

Handnähmaschinen können stromfrei betrieben werden und eignen sich auch als Begleiter auf Reisen sehr gut.

Vorteil:

  • Hat eine sehr kompakte Größe.
  • Ist sehr leicht zu transportieren.
  • Hat ein sehr geringes Gewicht.
  • Ist einfache in der Bedienung.
  • Die Geräte sind schnell einsatzbereit.
  • Ist praktisch für unterwegs.
  • Die Anschaffungskosten sind sehr gering.

Nachteil:

  • Für größere Projekte nur begrenzt nutzbar.
  • Es können nur leichte Stoffe berarbeitet werden.
  • Verfügt nur über eine geringe Leistung.

Filzmaschine

Merrylock SP-1000 Nadelfilzmaschine -- 5 Nadeln -- 800 Stiche -- Freiarm | Filzmaschine zum Trockenfilzen, Maschinenfilzen - 1Die Filzmaschine ist mit vielen Nadeln ausgestattet, das können fünf aber auch zwölf sein, und hat ihre Aufgabe darin, Stoffe zu filzen. Sie ist nicht als klassische Nähmaschine konzipiert, sondern eine Sonderform der Maschine für die Stoffbearbeitung.

Vorteil:

  • Gut für schöne Filzergebnisse.
  • Die Maschinen ideal für präzise Arbeiten.
  • Es sind viele Filztechniken möglich.

Nachteil:

  • Einseitig in der Leistung.
  • Einige Modelle sind recht laut.

Stickmaschine

Singer Legacy SE 300 Näh- und Stickmaschine - 2Die Stickmaschine ist in der Lage, kleinere und auch aufwendige Stickereien umzusetzen. Dabei gilt, dass der Anschaffungspreis der Maschine umso höher ausfällt, je höher die Anforderungen an die Stickereiergebnisse sind.

Vorteil:

  • schöne Ergebnisse umsetzbar

Nachteil:

  • integriert in die Nähmaschine nur begrenzte Ergebnisse

Ledernähmaschine

Toyota SUPERJ34 Allround Freiarm Nähmaschine mit 34 Programmen und Jeansfunktion - 3Leder hat besondere Ansprüche, was die Bearbeitung angeht. Das beginnt bereits damit, dass Leder sehr fest ist und deshalb eine Nähmaschine fordert, die viel Kraft mitbringt. Ledernähmaschinen können dies leisten.

Vorteil:

  • Die Nähmaschinen sind sehr leistungsstark.
  • Die Geräte eignen sich für dicke Stoffe sowie für Leder.

Nachteil:

  • Maschinen zum Nähen von Leder sind  teurer in der Anschaffung.
  • Die Nähmaschine braucht mehr Platz als eine Haushaltsnähmaschine.

Weitere Nähmaschinen-Bauweisen.

Bei den hier vorstellten Bauweisen, handelt es sich grundsätzlich nicht um einen eigenen Nähmaschinen-Typen, sondern um Bauweisen die sich mit Nähmaschinen-Typen überschneiden können. So kann z. B. eine Freiarm Nähmaschine gleichzeitig auch eine Computer- oder Reisenähmaschine sein.

Freiarm Nähmaschine

Singer Mercury 8280 Nutznaht-Nähmaschine - 1
Mit der Freiarm Nähmaschine können geschlossene Kleidungsstücke wie Ärmel und Hosenbeine leicht genäht werden oder auch Taschen einfach aufgenäht werden.

Zahlreiche Maschinen lassen sich durch die Entfernung eines Maschinenteils zu einer Freiarmmaschine umfunktionieren.

Nutznaht Nähmaschine

Die Nutznaht Nähmaschine macht es möglich, dass viele verschiedene Sticharten umsetzbar sind.

Damit ist die Nähmaschine praktisch eine herkömmliche Maschine, die eine vielfältige Stichauswahl bietet.

Nähmaschine Kaufberatung.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Nähmaschine achten?


Beim Kauf der Nähmaschine sollten Sie auf eine gute Qualät achten. Dazu sollte die Maschine leicht bedienbar sein. Wichtig sind möglichst viele Funktionen und Sticharten. Die Nähmaschine sollte eine möglichst lange und umfassende Garantie liefern.
dazu sollte die Nähmaschine möglicht viele Stoffqualitäten bewältigen und leicht transportierbar sein.

Das Wichtigste in Kürze:

  • gute (Marken)-Qualität
  • leichte Bedienung
  • viele Funktionen und Sticharten
  • lange Garantie für möglichst viele Teile
  • viele Stoffqualitäten nähbar
  • leicht transportierbar

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ist die Nähmaschine leicht zu transportieren und verstauen?

Gerade dann, wenn Sie kein separates Nähzimmer oder einen festen Nähplatz haben, an dem alle Utensilien einschließlich der Nähmaschine bis zum nächsten Einsatz verbleiben können, ist es wichtig, dass die Nähmaschine sich leicht transportieren und verstauen lässt. Das bedeutet, dass sie nicht zu schwer sein sollte, aber auch, dass sie über einen festen und stabilen Griff verfügen sollte, mit dem der Transport einfach wird.

Dazu sollte die Nähmaschine gerade dann, wenn sie häufig wieder weggeräumt werden muss, kompakt sein damit sie leicht verstaubar ist.

Beherrscht Nähmaschine die wichtigsten Sticharten?

Nähmaschine alle Sticharten Wen Sie eine günstige Nähmaschine kaufen möchten, sollten Sie auf eine Nähmaschine die nur die Grundstiche beherrscht zurückgreifen.[/caption]

Der Geradstich, der Zick-Zack-Stich sowie ein Knopflochstich und der Steppstich sollten die grundsätzlichen Sticharten sein, die die neue Nähmaschine mitbringt. Nur dann ist die Nähmaschine für den alltäglichen Gebrauch praktisch und sinnvoll nutzbar.

Wie hoch ist Lautstärke der Maschine während des Nähens?

Vielleicht möchten Sie auch gern die Abendstunden nutzen, um zu nähen. Oder Sie leben in einem Haus, in dem Geräusche realtiv leicht übertragen werden beziehungsweise Sie haben Nachbarn, die auf die Mittagsruhe großen Wert legen. in allen Fällen, aber auch für den eigenen Komfort, ist es sinnvoll, wenn die Maschine nicht zu laut arbeitet.

Achten Sie bei einem Testnähen im niedergelassenen Ladenlokal auch auf die Geräusche, die die Maschine während des schnellen Nähens macht.

Verfügt die Nähmaschine über einen automatischen Nadelstopp?

Sehr hilfreich bei der praktischen Arbeit mit der Nähmaschine ist es, wenn sie über einen automatischen Nadelstopp verfügt. Damit lässt sich programmieren, ob die Nadel oberhalb des Stoffes oder im Stoff beim Nähstopp verbleibt.

Gerade für eine Richtungsänderung bei einer Naht kann das sinnvoll sein, denn so lässt sich der Stoff, wenn die Nadel sich in ihm befindet, leicht drehen oder zu verrutschen. Allerdings sollte eine solche Nähmaschine auch immer einen manuellen Nadelstopp möglich machen.

Sensibilität des Pedals.

Wichtig ist, dass das Pedal der Maschine sensibel auf kleinste Veränderungen reagiert. So kann die Nähgeschwindigkeit ganz genau abgestimmt werden. Gerade dann, wenn das Pedal noch weitere Funktionen aufweist und das Anheben des Nähfußes oder das Abschneiden von Fäden umsetzt, ist eine große Sensibilität sehr hilfreich.

Die automatische Fadenspannung.

Mit der automatischen Fadenspannung passt die Maschine die Spannung des Nähfadens immer den aktuellen Bedingungen an, ohne dass ein eigenes Zutun hierfür erforderlich ist. Allerdings sollte das nur eine Unterstützung sein und eine Nähmaschine mit automatischer Fadenspannung sollte zudem immer die Möglichkeit bieten, die Spannung auch manuell einzustellen.

Ausleuchtung des Nähplatzes.

Auch wenn eine gute Beleuchtung am Arbeitsplatz gegeben ist – die Nähmaschine sollte immer über eine gute und ausreichende Beleuchtung verfügen, damit genau der Arbeitsbereich, in dem sich die zu nähende Arbeit befindet, sehr gut ausgeleuchtet ist. Die meisten Nähmaschinen verfügen über diese Ausstattung, denn sie ist dringend für eine entspannte und augenfreundliche Arbeit erforderlich.

Nähprogramm Umfang.

Der Umfang an Nähprogrammen, den eine Nähmaschine haben sollte, sollte nicht unterschätzt werden. Selbst als Einsteiger entwickelt man sich beim regelmäßigen Nähen schnell weiter und das bedeutet, dass auch die Ansprüche an die Nähmaschine steigen.

Wichtig:

Um nicht schon nach kurzer Zeit auf einen Neukauf angewiesen zu sein, sollte man bereits beim Kauf bedenken, welche Ziele man verfolgt. Sie sollten deshalb im Zweifelsfalle lieber auf eine Maschine mit mehr Nähprogrammen setzen, als Sie derzeit zu nutzen beabsichtigen.

Einstellbarkeit der Programme bei Stichlänge und Stichbreite.

Wichtig ist eine leichte Einstellbarkeit der Programme. Das bedeutet bei einer Computemaschine beipielsweise auch, dass die Programme deutlich erkennbar mit Symbolen versehen sind, so dass keine Verwechslungsgefahr der einzelnen Programe besteht. Die Stichlänge und Stichbreite sollte idealerweise stufenlos verstellbar sein.

Einfädeln des Garnes.

Idealerweise sind auf die Nähmaschine die Wege aufgedruckt, die gewählt werden müssen, um den Faden korrekt einzufädeln. Das erspart falsche Ergebnisse, denn ein nicht korrekt eingefädelter Nähfaden hat immer eine nicht korrekte Naht zur Folge. Besonder gut ist es, wenn als Zubehör eine Einfädelhilfe bei der Maschine dabei ist, denn die macht es einfacher, den Faden letztlich auch in die Nadel einzufädeln.

Ist alles im Paket dabei?

Die Nähmaschine sollte mit einem soliden Zubehör ausgestattet sein. Neben Ersatznadeln, auch Nadeln für unterschieliche Arbeiten, sollte auch ein kleiner Schraubendreher enthalten sein, der den Nadelwechsel vereinfacht. Nähmaschinenöl sowie auch ein Nahttrenner gehören als Basisausstattung auch zu jeder Nähmaschine dazu. Dazu sollte das Zubehörpaket auch verschiedene Nähfüßchen für unterschiedliche Näharbeiten beinhalten.

Gibt es ein leicht verständliches Handbuch?

Auch bei längerem Gebrauch der Nähmaschine ergeben sich im Zusammenhang mit der Handhabung immer wieder einmal Fragen. Dazu kommt, dass bestimmte Funktionen nur selten genutzt werden und deren Nutzung dann in Vergessenheit gerät.

Immer wichtig:

Das bedeutet, dass die Nähmaschine mit einem umfassenden Handbuch ausgestattet sein sollte, das idealerweise auch leicht verständlich ist und für das schnelle Auffinden von Lösungen auch ein umfassendes Inhaltsverzeichnis aufweist.

Mitgeliefertes Zubehör.

Nähmschinen ZubehörZubehör für die Nähmaschine sollte in ausreichendem Maße vorhanden sein, so dass nicht schon kurz nach dem Kauf die ersten weiteren Einkäufe erfolgen müssen, um die Maschine korrekt und nach Wunsch betreiben zu können.

Nähmaschine erweitern.

Mit längerer Nutzung einer Nähmaschine steigen die Ansprüche an die eigenen Arbeiten, aber auch die Leistungen, die die Nähmaschine erbringen soll. Dafür ist oftmals weiteres Zubehör erforderlich. Bereits beim Kauf der Maschine sollten Sie also prüfen, welches weitere Zubehör optional nachgekauft werden kann, um die Maschine noch leistungsfähiger zu machen.

Für welche Materialien ist die Maschine geeignet?

Bereits beim Kauf der Nähmaschine sollten Sie genau prüfen, welche Leistungen die Nähmaschine im Hinblick auf die Bearbeitung von Mateialien erbringen kann. Nicht jede Nähmaschine ist in der Lage, beispielsweise feste Jeansstoffe zu verarbeiten. An Leder und besonders festen Lederarten scheitern auch viele Nähmaschinen.

Wichtig:

Berücksichtigen Sie also bereits beim Kauf der Nähmaschine, dass sich Ihre Ansprüche im Laufe der Zeit steigern werden und dass die Nähmaschine nicht nur einfachste Stoffe verarbeiten kann.

Wie lange ist die Garantie?

immer mehr Hersteller von Nähmaschinen steigern ständig die Laufzeit der Garantie für die Geräte.

Das ist ein wichtiger Faktor, denn je länger die Garantie besteht, umso besser für Sie als Nutzer. Allerings sollten Sie in em Zusammenhang auch darauf achten, auf welche Teile genau der Hersteller Garantie gewährt.

Macht die Nähmaschine gutes Licht?

Nähmaschine gutes Licht Wer gute Näharbeiten erzeugen möchte, sollte auch gutes Licht haben.

Für die Augen kann Näharbeit anstrengend sein. Auch am Tage sollte die Nähmaschine deshalb ein gutes Licht gewährleisten.

Geschwindigkeit einstellen.

Die Nähmaschine sollte unbedingt eine Geschwindigkeitsregelung aufweisen, denn auch in fortgeschrittenem Stadium kann es für Sie wichtig sein, dass Sie bei der Verarbeitung bestimmter Materialien auf eine langsame Arbeitsgeschwindigkeit angewiesen sind.

Anzahl der Nadelpositionen.

Jede gute Nähmaschine bietet zumindest drei Nadelpositionen – nämlich mittig, links und rechts für verschiedene Sticharten.

Platz unter dem Nähfuß.

Nähfuß. wichtig Hähfüße sind wichtig! Aber wieso? Erfahren Sie hier mehr.

Der Platz unter dem Nähfuß begrenzt letztlich die Stoffstärke, die Sie verarbeiten können. Deshalb sollte der Nähfuß möglichst hoch einstellbar sein, um auch dicke Stoffe aufnehmen zu können.

Einfacher Nähfußwechsel.

Günstigstenfalls ist bei der anzuschaffenden Nähmaschine der Nähfußwechsel mit einer Hand und einem Griff umsetzbar.

Art der Stichwahl.

Die Stichwahl sollte so einfach wie möglich ausfallen und bei einer Computermaschine auch aufschlussreiche Symbole liefern.

Wer billig kauft, kauft (oft) zweimal.

Im Zweifelsfall und gerade, wenn Sie viel nähen wollen, lohnt sich immer die Investition in eine Markenmaschine.

Das übliche Zubehör


  • Nähfüße: Nähfüße sorgen für den Transport der einzelnen Stoffe. Für unterschiedliche Stoffqualitäten oder auch verschiedene Ergebnisse der Näharbeiten sind verschiedene Nähfüße erforderlich.
  • Spulen: Auf Spulen wird das Garn für den Unterfaden aufgespult. Spulen sollten in ausreichendem Maße vorhanden sein, mit die Fadenreste nicht immer wieder abgerollt und weggeworfen werden müssen.
  • Garne: Garne sollten in vielen verschiedenen Farben und möglichst auch Qualitäten vorhanden sein. Wer auf ein Standard-Garn für alle Arbeiten setzen möchte, sollte Polyesterqualität wählen.
  • Stickzubehör: Zum Stickzubehör gehören spezielle Nadeln, Vlies oder auch Stickfolie – je nach gewünschtem Ergebnis.
  • Quiltzubehör: Zum Quiltzubehör gehören spezielle Stifte zum Aufzeichnen, Nahttrenner und auch Zieh- und Doppelmesser sowie Ersatzklingen.
  • Nadeln: Verschiedene Materialien erfordern unterschiedliche Nadeln. Für Leder, Seide oder Jersey sowie andere Materialien müssen immer spezielle Nadeln zu Verfügung stehen.
  • Scheren: Die Stoffschere für das Zuschneiden sowie eine kleine Schere zum Abschneiden des Nähfadens sowie der Nahttrenner zum leichten Trennen von Nähten sind die Basisausstattung der Scheren zur Nähmaschine.
  • Taschen: Taschen für Zubehör wie das Nähmaschinenöl, den Schraubendreher zum Nadelwechsel oder auch Nähfüßen und Nadeln sind wichtig für die Aufbewahrung.
  • Bücher: Eines der wichtigsten Bücher für die Nähmaschine ist das Bedienerhandbuch. Dazu sind weitere Bücher für unterschiedliche Nähergebnisses erhältlich.

Wo kann man eine gute Nähmaschine kaufen?


Die Nähmaschine kann im niedergelassenen Handel und auch online erworben werden. Wegen mehr Transparenz, Auswahl, und Vergleichsmöglichkeiten ist der Onlinekauf unser Meinung nach aber immer die bessere Wahl.

Warum Sie eine Nähmaschine kaufen sollten


Neben Hobby und Beruf kann die Nähmaschine auch schnelle und stabile Änderungs- und Reparaturarbeiten unabhängig von der Schneiderei an Textilien möglich machen, beispielsweise auch bei Kinderkleidung.

Was sind die Vorteile / Nachteile der Benutzung einer Nähmaschine?

Vorteile:

  • stabile Nähte
  • schnelle Umsetzung von Arbeiten
  • professionelle Ergebnisse

Nachteile:

  • aufwendiges Aus- und Einpacken der Nähmaschine
  • Anschaffungskosten
  • ein Nähplatz ist notwendig

Welches 10 Nähmaschinen-Hersteller sind führend?


Singer

wurde im Jahr 1851 gegündet und in kurzer Zeit zum führenden Nähmaschinenproduzenten weltweit. Heute gehört Singer zum Unternehmen SVP Worldwide.

Pfaff

mit Sitz in Kaiserslautern verkaufte 1862 die erste Nähmaschine und konzentrierte sich ausschließlich auf die Produktion von Nähmaschinen.

AEG

ist für Küchenelektrogeräte und Waschmaschinen bekannt, bietet aber auch 22 Nähmaschinentypen, unter anderem drei Overlock-Maschinen, an.

Bernina

hat seinen Sitz in der Schweiz und ist seit 1893 auf die Nähmaschinenherstellung spezialisiert und hat auch die Hohlsaummaschine erfunden. Das Unternehmen bietet Quilt-, Näh-, Stick- und Overlock-Maschinen.

Brother

wurde 1908 als japanische Unternehmen gegündet und konzentrierte sich zunächst auf die Nähmaschinenreparatur, stellt aber heute neben Druckern und Scheibmaschinen sowie Faxgeräten auch Nähmaschinen her.

Carina

vertreibt Nähmaschinen der Firma Fischer Nähmaschinen und betreibt den Namen Carina als Marke des Unternehmens, das im Jahr 1945 gegründet wurde. Die Nähmaschinenherstellung erfolgt in China.

Gritzner

ist eine in Deutschland ansässige Maschinenfabrik, die neben Nähmaschinen auch Motorräder und Fahrräder herstellte. Im Jahr 1957 erfolgte die Übernahme von Gritzner-Kayser AG durch Pfaff.

Trotzdem werden auch heute noch Nähmschinen vertrieben, die unter der Marke Gritzner ihre Herstellung erfahren, aber mit dem Logo „Pfaff“ ausgestattet sind.

Husqvarna

wird als Marke von der VSM Deutschland GmbH vertreiben und es gibt Stick- und Nähmaschinen für Hobbyschneider im Sortiment. Das Unternehmen war zunächst als Waffenfabrik ab 1689 tätig.

Janome

ist ein japanische unternehmen und einer der führenden Nähmaschinenhhersteller weltweit, der seit 1921 auf dem Markt agiert.

Naumann

wurde im 1868 durch Karl Robert Bruno Neumann gegründet und als Produzent für Schreib- und Nähmaschinen tätig.

Nähmaschine Test: Testberichte von Verbraucherportalen.


Neben unserem Nähmaschinen Praxis-Test, möchten wir Ihnen auch eine Überblick über weitere Nähmaschinen Tests geben.  Daher haben wir uns einige Verbraucher-Webseiten angesehen.

Ist also auf den entsprechenden Verbraucherportalen ein Nähmaschinen Testbericht vorhanden werden wie auf diesen verweisen und Sie können Sich die besten Nähmaschinen oder Nähmaschinen Testsieger ansehen.

Nähmaschine Stiftung Warentest

  •  Stiftung Warentest: Ja, hier gibt es einen Test (Herausgabe Datum: 02/2011).

Die von Stiftung Warentest mit gut (2,1) bestbewertete Elektronische Nähmaschinen mit Display ist die: Brother Nähmaschine Innov-is 10 a Anniversary

Die von Stiftung Warentest mit gut (2,3) bestbewertete Mechanische Nähmaschinen ist die: Bernina bernette 66

Nähmaschinen von 80 bis 485 Euro
Im test-Nähstudio stichelten zwölf Nähmaschinen um die Wette. Neun klassische
mechanische Modelle zu Preisen zwischen
80 und 460 Euro konkurrierten mit drei
elektronisch gesteuerten Geräten mit Display für rund 300 bis knapp 500 Euro.
Noch teurere Nähcomputer für einige tausend Euro blieben im Test außen vor.

(Quelle: https://www.test.de/)

  • etm-testmagazin.de:  Auch hier ist eine Nähmaschinen Test online (Herausgabe Datum: 03/2015).

Das ETM TESTMAGAZIN hat für
Sie insgesamt 18 Nähmaschinen getestet. Davon sind
neun Modelle computergesteuert und neun mechanisch.

(Quelle: https://etm-testmagazin.de/)

  • ndr.de: Hatte preiswerte Nähmaschinen im Test (Herausgabe Datum: 10/2017).

Wie gut sind günstige Nähmaschinen? Markt testet drei Modelle für unter 100 Euro. Die günstigste Maschine ist die Silvercrest von Lidl für 59,90 Euro. Sie hat 33 verschiedene Stiche und im Zubehör zwei Nähfüße.

(Quelle: https://www.ndr.de/)

  • srf.ch: Hatte die besten einsteiger Nähmaschinen getestet (Herausgabe Datum: 10/2017).

«Kassensturz» und «A bon Entendeur» haben 13 günstige Nähmaschinen im Labor SLG in Hartmannsdorf (Deutschland) prüfen lassen. Die Maschinen kosten zwischen 111 und 699 Franken. Darunter waren neun mechanische Modelle und vier elektronische. Das Labor nahm buchstäblich Stichproben bei allen Maschinen.

(Quelle: https://www.srf.ch/)

Wie funktioniert eine Nähmaschine?


Wie funktioniert eine Nähmaschine?Zum Maschinennähen muss ein Nadelfaden, der sogenannte Oberfaden, durch den Stoff gestochen und dann auf der Unterseite des Stoffes eine Schlinge bilden. Durch diese Schlinge wird der Unterfaden hindurchgeführt, der nun verhindert, dass die Schlinge wieder aus dem Stoff gezogen wird und dass so eine haltbare Naht entsteht.

Was lässt sich mit einer Nähmaschine herstellen/machen?

  1. Nähte reparieren
  2. Knöpfe annähen
  3. Sticker aufnähen (Kinderkleidung)
  4. Reißverschlüsse einnähen
  5. Kleidung kürzen

Die Geschichte der Nähmaschine


Alte nähmaschine Jahr 1807 erfunden.Das Patent für eine Nadel zum mechanischen Nähen wurde bereits im Jahr 1755 von Charles Weisenthal eingereicht – allerdings ohne eine passende Maschine.

Erfunden wurde die Nähmaschine dann vom österreichischen Schneider Josef Madersperger im Jahr 1807, der die Maschine auf dem Prinzip der Nachahmung der nähenden menschlichen Hand aufbaute und als Pionier gilt.

Er überarbeitete allerdings sein Basismodell noch mehrmals und letztlich schaffte er im Jahr 1847 die erste Nähmaschine, die mittels Kettelstich arbeiten konnte und als Vorläufer unserer heutigen modernen Nähmaschinen gilt.

Der erträumte Bau einer Nähmaschinenfabrik scheiterte an seinen finanziellen Mitteln, so dass er trotz seine genialen Erfindung im Armenhaus verstarb.

Die 10 beliebtesten Nähmaschinen.

Angebot
Singer Mercury 8280 Nutznaht-Nähmaschine
  • 13 Programme, 7 verschiedene Sticharten
  • CB- Greifersystem
  • Bedienerfreundliche Rückwärtsnähtaste
Angebot
Brother CS10 Computer-Nähmaschine (40 Stiche)
  • 40 Nähprogramme
  • Ein-Stufen-Knopflochautomatik
  • Schlanker Freiarm
kompakte einsteigernahmaschine j17s brother neuen design
  • neues ansprechendes design 17 stichfunktionen, 4 stufen knopflochautomatik
  • einfache stichauswahl mit wahlknopf
  • led beleuchtung kompakte nähmaschine
Angebot
W6 N 2800 exklusive Computer-Nähmaschine - Nähen, Patchen, Quilten (200 Programme)
  • 200 Nähprogramme mit 3 Schnellübersichtstabellen, frei herausziehbar
  • eingebauter Nadeleinfädler, ermöglicht ein schnelles und einfaches Einfädeln der Nadel
  • robust, stabil und langlebig, einfache Bedienung
Angebot
Uten Nähmaschine Anfänger Mini Sewing Machine, 16 Nähprogramme für Kinder DIY Begeister
  • 🎁Uten Nähmaschine: (Wenn Sie irgendwelche Probleme haben, kontaktieren uns per Email bitte)Diese nähgarn mini Nähmaschine hat 2-Geschwindigkeit (hoch oder niedrig) 16 Stiche eingebaute...
  • 🎁Multi Funktionen:Durch diese kleine Nähmaschine können Sie Ärmel und Manschetten und andere Näharbeiten problemlos durchgeführt werden. Diese mini Nähmaschine hat einen...
  • 🎁Geeignet für viele Menschen: Diese overlock Nähmaschine ist ideal für Kinder, Mädchen, Anfänger und DIY Nähbegeisterte. Es hat 16 Stiche, um Ihre verschiedenen Bedürfnisse des DIY...
Angebot
Singer 2250 Tradition Nähmaschine
  • 10 Nähprogramme
  • Stichlänge max. 4,2 mm
  • Stichbreite max. 4,4 - 4,5 mm
Carina Professional Nähmaschine mit Zubehör
  • 206 Stichprogramme; 11 Knopflochvarianten, Nähen von Buchstaben und Zahlen möglich
  • Automatischer Nadeleinfädler und automatische Fadenspannung
  • 5 Jahre Garantie
Brother FS20 Computer-Nähmaschine mit 32 Nähprogramme, Automatisches Nähen, Freiarm, Multifunktionsdisplay
  • Computer- Freiarmnähmaschine, sehr vollständige und robuste dankt der inneren Struktur aus beständiges Metall von hohe Qualität. 32 verfügbare Nähprogramme
  • Spezielle Transporteur mit 7 Greifern und doppelte Nähfußhöhe, um leicht auf vielen Stoffschichten zu nähen, z. B. jeans. Leicht, handlich und einfach zu transportieren
  • Aufspulautomatik, einstellbare Stichbreite und -länge, Display LCD, manuelle Einstellung der Fadenspannung
Singer Heavy Duty 4423, Elektrische Nähmaschine mit 23 integrierte Stiche -- Freiarm | Profi Haushaltsnähmaschine für dicke Stoffe | Nutzstich-Nähmaschine zum Nähen von Leder und Jeans mit Zubehör
  • ELEKTRISCHE NÄHMASCHINE: Robust gebaut mit stabilem Metallrahmen & rostfreier Stahlbodenplatte für stabilen Stand | Haushaltnähmaschine mit 23 Nutz- und Dekorstichen | Extra hohe...
  • EINFACHE BEDIENUNG: Stichlänge über Wählrad anpassbar | Anpassbarer Nähfußdruck | Snap-on Nähfußsystem für schnellen Wechsel der Nähfüße | Top Drop-In Bobbin (oben einzulegende Spule mit...
  • PERFEKT FÜR VIELNÄHER: Transporteurversenkung (Stopfen & Freihandnähen für schöne Stoffoberflächen) | Rückwärtsnähtaste (Vernähen auf Tastendruck) | Max. Stichbreite 6 mm (für schöne...
Bernette Sew&GO8 - Computer-Nähmaschine mit 197 Nähprogramme, Freiarm, Multifunktionsdisplay, Nähen, Patchen, Quilten
  • 197 Nähprogramme (Nutzstiche, dekorativer Elastistikstich) 1 Alphabete und 7 Knopflochtypen
  • Nadeleinfädler, Freiarm und rotierenden Greifer
  • Doppelt hoher Nähfußdurchlass fur schwere Stoffe (jeans)